Unterkünfte für Höhlenforscher

Höhlenforscher benötigen auf ihren Touren regelmäßig Unter­kunfts­mög­lich­kei­ten. Insbesondere in Frankreich und Belgien sind die sogenannten Spéléo–réfuges in den Städten und Dörfern der Höhlen–Regionen üblich.

Da es schwierig ist, solche Unterkünfte zu finden, wenn man noch keine kennt, stellen wir hier diejenigen vor, die wir selbst können oder von denen wir gehört haben.

für die gemachten Angaben — insbesondere die Preise — erheben wir keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, Objektivität oder Aktualität.
letzter Stand: 31.01.2017 18:55 Uhr

[Deutschland] [Belgien] [Großbritannien]

Deutschland

Wanderherberge Rennsteig

“Wanderherberge Rennsteig” (Stand: 6.6.2002)

Aue 2
99843 Thal bei Eisenach
Telefon: +49 36929 88055
Fax: +49 36929 62288
E–Mail: wanderherberge@gmx.net
WWW: www.weihnachtsland–lauscha.de/Wanderherberge
Preis: 17 € pro Person und Nacht
incl. Bettwäsche und Frühstück
(Bezahlung: nur Bargeld)
Öffnungszeiten: April–Oktober täglich,
sonst ab 10 Personen auf Voranmeldung geöffnet

Nahe der Kittelsthaler Tropfsteinhöhle und in fußläufiger Entfernung zur Ritterhöhle liegt direkt an der Hauptstraße die Wanderherberge Rennsteig. Das Interieur strahlt zeitlosen DDR–Charme aus. Die Betten sind für Personen unter 1,90m Größe gedacht und die Matratzen erinnern in Einzelfällen an Hängematten. Toiletten, Waschräume und Duschen finden sich auf den Gängen. Das Frühstücksbüffet ist ordentlich – es gibt Saft, Müsli, Milch und Obst.

Schmutzige Höhlenausrüstung kann auf Anfrage hinter dem Haus zum Trocknen ausgelegt werden. Parkplätze liegen direkt an der Hauptstraße. Die Heüberge ist auch per Bus erreichbar. Es besteht Grillmöglichkeit auf der Terasse. Am Ortsende von Thal (ca. 1 km zu Fuß immer an der Hauptstraße entlang) liegen mehrere Gaststätten.

[Nach oben]

Belgien

Blick vom Parkplatz auf das Schlösschen Blick auf den einsamen Turm Blick auf die Terasse vor der Küche Blick ins Matratzenlager

“Inventif sprl” (Stand: 21.5.2002)

Château des Grottes
Avenue Charles de Gaulle, 6
5150 Floreffe
Telefon: +32 81 451231
Fax: +32 81 451012
GSM: +32 475 772847 (Jean–Marie)
GSM: +32 475 787195 (Nadia)
E–Mail: inventif.sprl@pi.be
Preis: 9,80 € pro Person und Nacht

Diese Unterkunft bietet einige Räume im Schlossturm, die als Matratzenlager dienen. In allen Räumen ist Stromanschluss vorhanden. Zudem gibt es mehrere Waschbecken, Toiletten und Duschen. Außerdem gibt es eine große, professionell ausgestattete Küche, zwei Gemeinschaftsräume, sowie eine Terasse vor der Küche und überdachte Festzeltbänke und –tische, neben denen man nach einer Tour auch seine nassen Höhlenklamotten zum Trocknen aufhängen kann.

Vor dem Schlösschen befindet sich ein großer eigener Parkplatz, hinter dem Schlösschen gibt es eine Grillmöglichkeit; außerdem kann auf einer nahen Wiese im Wald auch gecampt werden. Im hauseigenen Grottenkeller gibt es eine Auswahl belgischer Biere zum Löschen des Besucherdurstes.

[Nach oben]

Großbritannien – Süd–Wales

Whitewalls Cottage

Cottage “Whitewalls” (Stand: 18.6.2004)

Crickhowell
Süd–Wales

Schlüssel bei:
John Stevens, 14 Kiln Close, Hermitage, Thatcham, Newbury, GB–Berks. RG18 9TQ
Telefon:
Fax:
E–Mail: hut.warden@chelseaspelaeo.org.uk (cottage warden John Stevens)
WWW: www.chelseaspelaeo.org.uk
Preis: 3,50 £ pro Person und Nacht
(Bezahlung: nur Bargeld)
Es werden bis zu maximal zehn Betten vermietet.

Das Höhlenforscher–Cottage "Whitewalls" liegt hoch über der Ortschaft Crickhowell (NW von übergavenny) in Süd–Wales am Llangattock Mountain. Von Crickhowell muss man eine schmale und zuletzt sehr steile asphaltierte straße bis zum Cottage hochfahren, die bei Gegenverkehr und mit schwergewichtigen Fahrzeugen (z.B. Wohnmobilen) nicht ganz unproblematisch ist. Dafür wird man von der Unterkunft mit einer herrlichen Aussicht über die Umgebung belohnt.

Das Cottage liegt im Naturschutzgebiet und man soll sein Fahrzeug an der Seite der Hütte parken, um Bußgelder zu vermeiden. Exzessiver Lärm sollte auch unterbleiben, um das leicht ramponierte Verhältnis des Nachbarn zu dem Verein, der die Hütte betreibt (Chelsea Spelaeological Society) nicht mehr zu belasten als es diejenigen Kollegen getan haben, die des Nachbars Gartenmauer (vermutlich im Suff) mit ihrem Auto gerammt haben... Das Cottage ist mit einer kompletten Küche und Geschirr ausgestattet. Es gibt Strom (3–polige UK–Stecker!) und heißes Wasser aus einem Gasboiler. Diese ist auch mit einer leistungsfähigen Warmwasserdusche und natürlich einer Toilette ausgestattet. Eine Heizung ist vorhanden. Technische Informationen für Besucher finden sich in der Hütte. Die Schlafräume liegen im Obergeschoss und sind mit einfachen Etagenbetten mit Matratzen ausgestattet (Schlafsack muss mitgebracht werden).

Im Untergeschoss befindet sich der Aufenthaltsraum mit zwei großen Esstischen. Als Wandschmuck dienen die Höhlenpläne der bis zu 30 km langen Höhlen der Umgebung (z.B. Agen Allwedd und Daren Cilau). Diese liegen im Llangttock Mountain und sind von der Hütte aus zu Fuß erreichbar. Nicht weit entfernt liegt auch die erst 1992 entdeckte Ogof Draenen (ca. 70 km lang und eine der längsten Höhle Großbritanniens).

Schmutzige und nasse Höhlenausrüstung kann man in einem durch die Hütte zugänglichen hinteren Anbau lagern.

[Nach oben]